feel-ok.ch erklärt dir, wie du dich ausgewogen ernähren kannst und vermittelt dir wesentliche Informationen zu Nährstoffen, Getränken und Kalorien.

Inhalte
Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Die Lebensmittelpyramide», «Wasser und Getränke», «Fette», «Kohlenhydrate», «Energie und Kalorien», «Eiweisse / Proteine»,. «Zucker», «Vitamine», «Umwelt, Ethik» und «Fast Food».

Interaktiv
Packe die Lebensmittel und platziere sie in der Lebensmittelpyramide an die richtige Stelle. Mit dem Fast Food Check findest du heraus, ob deine Ernährung ausgewogen ist und mit dem Fast-Food-Quiz, ob du in diesem Thema Fakten von Mythen unterscheiden kannst.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um das Thema ausgewogene Ernährung mit Jugendlichen zu behandeln.

Zur Sitemap | Ernährung

Gewicht, Essstörungen · Sport | Themenübersicht

Fachpersonen beraten dich, falls du fachliche Unterstützung brauchst. Diese Beratungen sind kostenpflichtig: Bei medizinischen Problemen kann man eine Überweisung von der Hausarztpraxis erhalten, so dass die Kosten für die Ernährungsberatung von der Krankenkasse übernommen werden.

Ernährungsberater*innen SVDE
Die Mitglieder des SVDE haben an einer Fachhochschule oder altrechtlich an einer höheren Fachschule der Schweiz eine Grundausbildung in Ernährung und Diätetik abgeschlossen oder können einen gleichwertigen ausländischen Abschluss vorweisen.

Berufsverband Ernährungs-Psychologische Beratung Schweiz
Hier findest du die Praxisadressen der epb-Mitglieder.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Ernährung

Für Tempo-Leser*innen

Inhalt

Die Lebensmittelpyramide

Quelle: www.sge-ssn.ch

Jeder Mensch hat seine eigenen Ideen darüber, was gesund ist und was nicht. Doch nicht immer stimmen diese Vorstellungen. 

Daraus, was diejenigen Menschen, die besonders gesund sind und die besonders alt werden in ihrem Leben alles gegessen haben, können die Wissenschaftler ableiten, was dem Menschen besonders gut bekommt. Aber auch, was im Übermass genossen schädlich sein kann. Mit diesem Wissen wurde die Lebensmittelpyramide entwickelt.

Die Lebensmittelpyramide 

Gemüse und Obst sind gesund, das wissen wir alle. Aber reicht ein halber Apfel so alle 2 Tage? Natürlich nicht, damit bleibst du nicht lange fit.

Wieviel es etwa sein soll, zeigt dir ein Blick auf die Lebensmittelpyramide. Von den Nahrungsmittel zuunterst im längsten Balken, sollst Du täglich am meisten essen. Von denjenigen an der Spitze der Pyramide am wenigsten. 

Kennst du die Lebensmittelpyramide? Weisst du, wo sich welche Lebensmittel befinden? Teste deine Kenntnisse mit dem Spiel der Lebensmittelpyramide...

Lebensmittelpyramide für Vegetarier*innen

Es gibt keine spezielle Lebensmittelpyramide für Vegetarier*innen. Und dies ist auch nicht nötig. Fleisch kann durch andere Eiweisslieferanten wie z.B. Fisch, Eier, Milch / Milchprodukte und pflanzliche Eiweissquellen (Tofu, Quorn etc.) ersetzt werden. Ausserdem liefern Hülsenfrüchte neben viel Stärke auch bedeutende Mengen an Eiweiss.

Eine vegetarische Ernährung ist unbedenklich, wenn auf die genügende Zufuhr von Eiweiss und eine abwechslungsreiche Auswahl der Lebensmittel geachtet wird. 

Vegane Ernährung

Bei einem totalen Verzicht auf tierische Produkte (neben Fleisch auch Fisch, Eier und Milchprodukte) ist eine ausreichende Zufuhr an Eiweiss, einzelnen Vitaminen und Mineralstoffen schwieriger zu erreichen. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE empfiehlt daher, gut auf eine ausreichende Versorgung mit diesen Nährstoffen zu achten und diese gegebenenfalls durch eine Fachperson überprüfen zu lassen.

Lebensmittelpyramide für Sportler*innen

Werden pro Woche mehr als 5 Stunden Sport betrieben, können die spezifischen Bedürfnisse der Sportler*innen nicht mehr durch die 'normale' Lebensmittelpyramide abgedeckt werden. 

Für körperlich sehr Aktive gilt deshalb die 'Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler'.

Für dich aus Graubünden

Ansprechsperson(en) in deiner Nähe

Du findest in vielen Gemeinden eine Jugendarbeits- und/oder Schulsozialarbeitsstelle, welche dich bei Fragen oder Anliegen unterstützen können. Die Jugendberatung steht dir in deiner Region zur Verfügung.

Jugendarbeit
Schulsozialarbeit
Jugendberatung

147 hilft sofort und jederzeit

Du erhältst unter 147 immer Unterstützung; kostenlos & anonym

Möchtest du dich gesund ernähren?

Möchtest du dich gesund ernähren?

Mit leckeren Rezepten und gesunden Zwischenmahlzeiten

Suchst du leckere und gesunde Rezepte

Suchst du leckere und gesunde Rezepte

Farbenfroh, gesund und einfach in der Zubereitung

Fokus

Stress

"Ich sage endlich Nein!"

Stress

Wer fähig ist, auch mal Nein zu sagen, hat weniger Stress… und mehr Geld

Für Tempo-Leser*innen

Sonnenschutz

Für Tempo-Leser*innen

Vielleicht denkst du, dass Sonnenschutz nichts für dich ist. Doch! Spannende Infos zu UV-Strahlung, Schutz und Hautkrebs findest du hier.

Flyer und Leitfaden

Medikamente

Flyer und Leitfaden

Medikamente - mit Jugendlichen darüber sprechen: Ein Flyer für junge Menschen und ein Leitfaden für Eltern

Für dich aus Graubünden

Ansprechsperson(en) in deiner Nähe

Du findest in vielen Gemeinden eine Jugendarbeits- und/oder Schulsozialarbeitsstelle, welche dich bei Fragen oder Anliegen unterstützen können. Die Jugendberatung steht dir in deiner Region zur Verfügung.

Jugendarbeit
Schulsozialarbeit
Jugendberatung

147 hilft sofort und jederzeit

Du erhältst unter 147 immer Unterstützung; kostenlos & anonym

Möchtest du dich gesund ernähren?

Möchtest du dich gesund ernähren?

Mit leckeren Rezepten und gesunden Zwischenmahlzeiten

Suchst du leckere und gesunde Rezepte

Suchst du leckere und gesunde Rezepte

Farbenfroh, gesund und einfach in der Zubereitung

Fokus

Lehrstellensuche

In 14 Sprachen

Lehrstellensuche

Infos und Links zu Fragen der beruflichen und schulischen Bildung in deiner Muttersprache.

Stress

Wie fühlt sich Stress an?

Stress

Schnelleres Herzklopfen? Kopfschmerzen? Machst du Fehler?

Flyer und Leitfaden

Medikamente

Flyer und Leitfaden

Medikamente - mit Jugendlichen darüber sprechen: Ein Flyer für junge Menschen und ein Leitfaden für Eltern