Für Tempo-Leser

Inhalt

Notfall

Wie erkennt man einen Alkohol-Notfall?

Kennzeichen eines Alkohol-Notfalls sind vor allem starker Alkoholgeruch, starke Erregung, Aggressivität, Gewaltbereitschaft, Schmerzunempfindlichkeit, verlängerte Reaktionszeit bis hin zu Bewusstlosigkeit und Koma, Störungen beim Gehen und Sprechen bis hin zu Bewegungsunfähigkeit, Atemproblemen oder gar Atemlähmung. 

Erste Hilfe bei Verdacht auf eine Alkoholvergiftung

  • Notruf wählen (Tel. 144)
  • Die betroffene Person nicht alleine lassen
  • Bewusstsein, Atmung und Puls überprüfen
  • Ist die Person unansprechbar und hat sie einen schwachen Puls, soll sie in Seitenlage gebracht und warm gehalten werden

 

Je nach Zustand des Betroffenen:

  • Beruhigend mit der Person sprechen und sie vor Stürzen schützen (am besten hinsetzen)
  • Beim Erbrechen Hilfestellung leisten (zum Beispiel helfen, aufrecht hinzusitzten)
  • Atemwege frei halten (zum Beispiel Mund von Erbrochenem befreien)
  • Vor Unterkühlung schützen
  • Bei Bewusstlosigkeit in eine stabile Seitenlage bringen
  • Bei Atemstillstand: Atemspende
Patronat

Für dich aus Graubünden

Stress weil deine Mutter oder dein Vater trinkt?

Stress weil deine Mutter oder dein Vater trinkt?

Im Einzel- oder Gruppenangebot des Blauen Kreuzes bekommst du persönliche Unterstützung

Fokus

Rauchen

Wasserpfeife, Snus, Schnupftabak

Rauchen

Alternativen zu Zigaretten?

Vom Konsum zur Sucht

Pornosucht

Vom Konsum zur Sucht

Wie erkennt man, ob der Konsum von Sexvideos zu einer Sucht geworden ist?

Für dich aus Graubünden

Stress weil deine Mutter oder dein Vater trinkt?

Stress weil deine Mutter oder dein Vater trinkt?

Im Einzel- oder Gruppenangebot des Blauen Kreuzes bekommst du persönliche Unterstützung

Fokus

Stress

Entspannung

Stress

Kurze Entspannungsübungen, grosse Wirkung.

Rauchen

Wasserpfeife, Snus, Schnupftabak

Rauchen

Alternativen zu Zigaretten?